Grillabend in Hude
Landkreis/Hude.         HART

Es ist kaum zu glauben, aber der Fernmeldezug der Kreisfeuerwehr Landkreis Oldenburg
besteht nun schon 30
Jahre.

Zugführer Holger Meyer hatte zu einem Grillabend zur Freiwilligen Feuerwehr Hude eingeladen.

Mit dabei waren auch die ersten Gruppenführer Friedrich Rohlfs, Ganderkesee,
Harro Hartmann, Harpstedt, und Holger Tabke, Huntlosen, die aber alle nicht mehr aktiv dabei sind.

Aktiv dabei ist seit 30 Jahren Holger Jakobs, Sandhatten. Stellv. Kreisbrandmeister
Gerd
Wiechmann, Ganderkesee und stellv. Kreisbrandmeister Klaus Stolle,Huntlsoen,
überreicht Holger Jakobs eine Anerkennungsurkunde und einen
kleinen Präsentkorb als Dank.

25 Jahre ist nun auch schon Klaus Grubert,Kirchseelte, im Fernemeldezug tätig.
Auch er erhielt eine entsprechend
Urkunde und Präsentkorb. Betont werden muss, dass die
Mitglieder des
Fernmeldezuges ihre Tätigkeit neben ihrem ganz normalen
Feuerwehrdienst
versehen.

Eingesetzt werden sie bei Großschadenslagen und in der
Vergangenheit häufig
bei Personensuchen.
Der Fernmeldezug mit dem
Einsatzleitwagen soll die Einsatzleitstelle entlasten,
was bisher auch erfolgreich gelang.

Ortsbrandmeister Heiko Henjes, Maibusch, hieß die Gäste willkommen und
zeigte ihnen bei einem kurzen Rundgang den Erweiterungsbau des
Feuerwehrhauses. Der Innenausbau ist in vollem Gange und wird fast nur in
Eigenleistungen realisiert.
Gemeinsam mit den Ehepartnerinnen genossen die aktiven Sprechfunker und ihre
Gäste ein paar gemütliche Stunden beim Essen Gegrilltem und viel Plaudereien
aus Vergangenheit und Gegenwart.

30 Jahre Fernmeldezug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bild:
v.l.n.r.: Fernmelde-Zugführer Holger Meyer, Bookholzberg,
stellv. Kreisbrandmeister
Klaus Stolle, Huntlosen, Klaus Grubert, Kirchseelte,
Holger Jakobs,
Sandhatten, und stellv. Kreisbrandmeister Gerd Wiechmann, Ganderkesee,
der
die Ehrung vollzogen hatte.

 

Bild: Harro Hartman