Am Mittwoch, den 19. Juni 2013 um 17:50 Uhr wurde der Fernmeldezug zu einem Gefahrgutunfall an einer Sandkruger Schule alarmiert.

In den Chemieräumen der Schule waren Chemikalien zusammengegeben worden, die unerwartet und stark miteinander reagierten.
Im Einsatz waren die Feuerwehren Sandkrug, Kirchhatten und Wardenburg sowie der Gefahrgutzug des LK Oldenburg. Zwei Fachberater der BF Oldenburg wurden hinzugezogen.
Die Versorgung von Verletzten und Einsatzkräften wurde von den Maltesern Sandkrug, zwei Notärzten und dem OrgL sichergestellt, verletzt wurde zum Glück niemand.
Insgesamt waren 176 Einsatzkräfte vor Ort.

Der Einsatz war gegen 21:30 Uhr beendet. Der Fernmeldezug war mit 8 Kameraden am Einsatzort.