Am Montag, den 23. März 2015 um 16:45 Uhr wurde der Fernmeldezug zu einem Gefahrgutunfall auf der BAB 1 in Fahrtrichtung Bremen alarmiert.

Kurz nach der Auffahrt Groß Ippener waren mehrere LKW aufeinander aufgefahren. Dabei stürzte ein mit Tierblut beladener Tanklastzug auf die Seite und verlor einen Teil seiner Fracht.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Groß Ippener, Harpstedt, Groß Mackenstedt, der Gefahrgutzug des Landkreis Oldenburg sowie der GW Atemschutz.

Der Fernmeldezug war mit 10 Kameraden bis 18:30 Uhr im Einsatz.